Aktuelles

Absage aller Veranstaltungen bis 31. Oktober 2020

Stadt und Gewerbeverein geben nach reichlicher Überlegung Entscheidung bekannt.

Grundsätzlich spielen Veranstaltungen, bei denen zahlreiche Menschen zusammenkommen, in der Infektionsdynamik einer Pandemie eine große Rolle. Daher hat sich auch die Bundesregierung mit den Ländern darauf geeinigt, dass größere Veranstaltungen bis mindestens zum 31. Oktober untersagt bleiben. Gesetzlich ist das Verbot in Rheinland-Pfalz und in der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung bis 15.09.2020 ausgesprochen.

Unter Würdigung der Gesamtsituation sowie der aktuell steigenden Fallzahlen haben Stadtbürgermeister, Marco Ludwig, und Vorsitzender des Gewerbevereins, Alexander Bayer, gemeinsam mit dem Stadtrat einstimmig entschieden, alle Veranstaltungen der Stadt bis auf Weiteres abzusagen. Abgesagte Termine:

- Blaufärbermarkt 27.09.2020
- Oktobermarkt​​ ​​​​​​22.10.–26.10.2020

„Es ist uns sehr schwergefallen, die Entscheidung zur Absage der städtischen Veranstaltungen zu treffen, wir erachten aber diese Maßnahmen insbesondere nach den Erkenntnissen der letzten Wochen als unumgänglich“, so Stadtbürgermeister Marco Ludwig.

Der Gewerbeverein bedauert die schwierige Situation. „Der Blaufärbermarkt und der Oktobermarkt, mit verkaufsoffenem Sonntag, zählen zu den schönsten und wichtigsten Tagen“, so Bayer.

Alle hoffen, dass die Lage im nächsten Jahr eine Durchführung der Veranstaltungen zulässt.

Fahr net fort - kauf vor Ort!

Die Stadt Nastätten hat in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein eine neue Aktion ins Leben gerufen. „Fahr net fort – kauf vor Ort“ kann man seit einigen Tagen auf Bannern und Plakaten in der Stadt sowie auf den großen Schildern an den Ortseingängen von Nastätten lesen.

 

Der Wunsch der Initiatoren ist es, die Bürger vor allem in der aktuellen Corona-Zeit um die Unterstützung der lokalen Wirtschaft zu bitten. Viele Unternehmen leiden auch bei uns unter den Auswirkungen der Pandemie und haben mit Verlusten zu kämpfen. Um Nastätten auch in Zukunft  interessant zu halten, wollen Stadt und Verein mit einem kleinen Appell an die Kunden darauf aufmerksam machen. Gesunde lokale Unternehmen bieten nicht nur ein vielfältiges Angebot, sondern auch Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie kommunale Steuereinnahmen, die letztendlich auch wieder allen zugutekommen.

 

Dazu wurde der Spruch „Fahr net fort – kauf vor Ort“ gefunden. Typisch für die Nastätter: Gerade heraus, ein Hauch Platt. Das kommt an. Das Feedback ist großartig, es gibt fast ausschließlich positive Stimmen.

 

Helfen auch Sie unsere Stadt attraktiv zu halten und unterstützen Sie mit Ihren Einkäufen und Aufträgen lokale Firmen. Fahr net fort – kauf vor Ort!

 

Sie haben Anregungen zum Angebot in Nastätten? Wir hören Ihnen gerne zu! Kontaktieren Sie uns unter info@gewerbeverein-nastaetten.de

Geschenkgutscheine - neue Verkaufsstelle

Die Nastätter Geschenkgutscheine sind ab sofort auch im Bürgerbüro / Einwohnermeldeamt in der Verbandsgemeindeverwaltung erhältlich.

 

Sie können dort gegen Bar- oder Kartenzahlung erworben werden.

geänderte Parkregelung in Nastätten

Ab sofort gelten in Nastätten neue Regeln für die Parkplätze in der Innenstadt.

 

Während es bisher die Regelung gab, dass an Straßen

1 Stunde und auf Plätzen 2 Stunden freies Parken mit Parkscheibe mögllich war, gilt ab sofort:

 

Generell 2 Stunden freies Parken mit Parkscheibe.

 

Als Reminder werden an den Türen von Verwaltung und Geschäften Aufkleber angebracht.

 

Vielen Dank an die Verwaltung für die neue Regelung!

 

Nastätter Stadtplan als Download erhältlich

Die neue Version des Nastätter Stadtplans ist fertig. Hier gibt es ihn bereits als Download.

 

Die gedruckte Version kann man kostenlos in der Verbandsgemeindeverwaltung in Nastätten bekommen.

Mehr Aktuelles finden Sie unter

www.nastaetten.de